Kultur und Geigenkunst aus Syrien

Shownotes

Jack Sarhan ist ein bekannter Geiger aus Syrien. Als Student war er auf der ganzen Welt mit seiner orientalisch-europäischen Musik unterwegs. Dann kam der Krieg und Jack musste fliehen. Nach einer langen Reise landete der Sechsundzwanzigjährige schließlich in Deutschland und lebt hier seit fünf Jahren. Jack schaffte es, einen Studienplatz in Wiesbaden zu erhalten und spielt wieder auf Bühnen und in Kirchen. Außerdem hat er sich in der Pandemiezeit mit digitalen Möglichkeiten als zweites Standbein auseinandergesetzt. Viola Gräfenstein unterhielt sich mit Jack Sarhan über seine Fluchtgeschichte, sein Leben in Deutschland und seine große Liebe: Seine Geige.

Kontakt zu Jack Sarhan: jacksarhan@icloud.com

Podcastkonzept, Moderation und Produktion: Viola Gräfenstein https://www.viola-graefenstein.de

Über den Podcast: Wo steht die Kultur? Welche Möglichkeiten gibt es für Kulturschaffende und Institutionen? Wie mache ich mich mit neuen, kreativen Wegen interessant und damit hör- und sichtbarer? Mit dem Podcast „Kultur im Ohr“ möchte die Hörfunkjournalistin und Sprecherin Viola Gräfenstein Kulturschaffenden mit aufschlussreichen Interviews Impulse für die digitale und analoge Selbstvermarktung geben. Dazu kommen Menschen aus Kunst und Kultur zu Wort, die ganz eigene Wege gehen und etwas zum Thema erfolgreiche Selbstvermarktung und Kreativität beitragen können. Hören Sie den Podcast "Kultur im Ohr", der Ihnen neue Welten und Möglichkeiten eröffnen kann! Der Podcast erscheint mit Ausnahmen im 14-tägigen Rhythmus.

Moderation, Konzept und Idee: Viola Gräfenstein Musik: "Tea Room Jazz" von Viljami Mehto

Das Projekt "Kultur im Ohr" wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.